Teilnahmebedingungen und Termine

Das neue Semester startet im Februar. Jetzt anmelden!

TEILNAHME

Welcher Kurs passt zu mir?

Die Kurse bauen aufeinander auf. Jedes Modul ist eine weiterführende Stufe in den malerischen Fertigkeiten. Die Grundklasse braucht keinerlei Vorkenntnisse, sie führt Schritt für Schritt und anschaulich in die Grundtechniken ein. Die Übungen lassen sich leicht und intuitiv verstehen und sollen die Teilnehmer zum kreativen Umgang mit ihren spezifischen Möglichkeiten motivieren. In der daran anschließenden Aufbauklasse warten schon komplexere Aufgaben auf die Teilnehmer. Hier sollten Sie schon erste Erfahrungen mit der Malerei gesammelt haben. Die Aufbauklasse ist ein sehr breit aufgestelltes Angebot. Durch die Fülle des Stoffes ist es ratsam mehr als nur ein Semester an dem Kurs teilzunehmen. Das verbindet sie mit der Meisterklasse. Der Unterschied zwischen den beiden besteht allein im Aufbau des Unterrichts. Während in der Aufbauklasse die Übungen und Aufgaben von mir vorgestellt werden, arbeiten die Teilnehmer der Meisterklasse selbst ständig an ihren Themen und werden von mir individuell dabei unterstützt. Es gibt auch die Möglichkeit für eine Probestunde an dem gewünschten Unterricht teilzunehmen. Einen Termin dafür können Sie telefonisch mit mir vereinbaren.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder eine persönliche Beratung wünschen senden sie mir eine Mail oder rufen sie mich einfach direkt an unter:  0176 229 30 532

Wann und Wo finden die Kurse statt?

Das Semester startet am 1. Februar und endet am 31. Juli. Im Juli sind Ferien und es findet kein Unterricht statt. Nach Absprache können Sie aber auch in das laufende Semester einsteigen. Die Termine sind jeweils montags (Aufbauklasse), dienstags (Meisterklasse) und mittwochs (Grundklasse), von 19.00-22.00 Uhr.

Einen Überblick über alle Termine finden Sie in der Jahresübersicht hier: KURSPLAN 2019

Die Kurse finden in den umgebauten Räumen einer ehemaligen Fischfabrik mitten im ursprünglichen Teil von Hamburg- Ottensen statt. Die hohen Räume mit ihren alten Holzbalken laden dazu ein, sich von der Umgebung inspirieren zu lassen. Die Räume sind mit allem ausgestattet was es braucht, um sofort mit der Malerei zu beginnen. Wer mit dem Auto kommt, muss sich allerdings auf eine Parkplatzsuche einstellen oder das Parkhaus am Altonaer Bahnhof nutzen, es liegt nur 200 Meter entfernt. Der Hinterhof ist nur für das Ein-und Ausladen erlaubt. Wer mit Bahn oder Bus kommt für den ist das alles kein Problem.

Welche Kosten hat ein Semester?

Die Kosten für den Kurs richten sich nach der Anzahl der Unterrichtstage die in dem  Semester anfallen. Ein Semester geht verbindlich über sechs Monate. Die Gesamtkosten aller Termine eines Semesters werden umgelegt auf eine monatliche Pauschale, die dann als Lastschrift für die 6 Monate eingerichtet werden kann. Für nicht wahrgenommene Termine trägt der Teilnehmer die Verantwortung. Es besteht aber die Möglichkeit, den Termin in den andern Kursen nachzuholen. Das klappt eigentlich immer gut und gibt auch interessante Einblicke in die anderen Kurse.

Für die Aufbauklasse sind das im Sommersemester 2019 insgesamt 19 Termine, zu je drei vollen Zeitstunden, bei einem Stundensatz von 12,-€. Die monatliche Pauschale über 6 Monate beträgt 114,-€.

Für die Meisterklasse sind das im Sommersemester 2019 insgesamt 19 Termine, zu je drei vollen Zeitstunden, bei einem Stundensatz von 12,-€. Die monatliche Pauschale über 6 Monate beträgt 126,-€.

Für die Grundklasse sind das im Sommersemester 2019 insgesamt 20 Termine, zu je drei vollen Zeitstunden, bei einem Stundensatz von 12,-€. Die monatliche Pauschale über 6 Monate beträgt 120,-€.

Alle angebotenen Kurse finden unter dem Vorbehalt statt das sich genügend Teilnehmer angemeldet haben. Die Kursgröße ist auf 12 Teilnehmer maximal begrenzt.

 

Sommerkurs 2019 in der Akademie der Bildenden Künste an er Alten Spinnerei Kolbermoor.

Aktuell ist vom 03.07.2019– 07.07.2019 ein Sommerkurs geplant der sich an fortgeschrittene MalerInnen wendet. Dazu gibt es weitere Informationen in meinem Blog. An ausgewählten Wochenenden finden spezifische Workshops zu ausgewählten Themen statt. Sie bieten eine Möglichkeit in kompakter Form eigene Ansätze zu vertiefen und systhematisch auszubauen.